Damen kommen nach langer Fahrt mit 1:0-Sieg aus Frankfurt zurück

Wie wir den Spielbericht entnehmen können, war es "ein Spiel auf Augenhöhe" und am Ende ein erkämpftes 1:0 der TuS-Damen. „Aufgrund des letzten Viertels wäre ein Unentschieden durchaus angebracht gewesen“, sah der Eintracht-Frankfurt-Coach einen energischen Endspurt seiner Schützlinge, die bei drei Strafecken und einigen aussichtsreichen Spielsituationen den Ausgleichstreffer in Reichweite fühlten. Aber der ersehnte Gastgeberinnentreffer fiel nicht, und so blieb der Eckenschlag von Paula Kolb Mitte des dritten Viertels das einzige Tor des Spiels für die besonders im dritten Viertel besseren Gäste. „Frankfurt hat dann noch einmal Gas gegeben, und wir sind nervös geworden“, lautete Trainer Markus Wighs Fazit. Die Ladies können die Saison entspannt zu Ende spielen. Das Mindestziel Klassenerhalt ist geschafft.