Damen unterliegen Feudenheim 0:6

Obwohl das TuS-Damen-Team sich fest vorgenommen hatte, wach zu sein und eine ordentliche Partie zu zeigen, haben sie das gegen den Feudenheimer HC nicht hinbekommen. Erst in der zweiten Match-Hälfte war Widerstand zu sehen, dank der ersten Großchance der Münchnerinnen. Doch der Luftlochschlag war irgendwie sinnbildlich für das, was danach folgen sollte. Den Mannheimer Gästen gelang ein früher Doppelschlag und zum Abschluss der ersten Halbzeit gar das 0:3. Obwohl es nach der Pause aus Menzinger Sicht ein bisschen besser lief, folgten weitere drei Gegentore zum 0:6-Endstand. „Viel zu wenig Engagement und so viele dumme Ballverluste“, kommentierte Coach Markus Wigh die Leistung seiner Spielerinnen.

Am Samstag um 14 Uhr bestreiten die Damen die letzte Heimpartie der Feld-Saison gegen den NHTC. Mal gucken, ob dann ein Team voll Siegeswillens auf dem Platz zu sehen sein wird . . .