Endspurt Richtung Sommerpause

Während der Funkstille der Redaktion ist einiges passiert im TuS-Hockeyland: Die Ersten Herren gewannen das letzte Match der Saison gegen Bad Dürkheim mit 2:0, sicherten sich den beachtlichen zweiten Tabellenplatz in der Zweiten Regionalliga Süd. Die vielen Verletzungen im Kader haben wahrscheinlich eine noch bessere Platzierung verhindert. Schön, dass viele Jugendspieler aus den eigenen Reihen hohe Spielzeitanteile bekommen und sich zumeist reibungslos ins Team-Gefüge eingefügt haben.

Und die Jugendspieler, die es noch nicht ganz in die erste Mannschaft geschafft haben, sind eine große Verstärkung für die Zweiten Männer. Dieses Team steigerte seine Leistung in diesem Jahr. Lief es am Anfang der Saison noch nicht rund mit zu vielen her geschenkten Punkten, gaben die jungen Herren in der Rückrunde richtig Gas. Derzeit Platz zwei ist Lohn der Mühe. Diese Platzierung soll nächstes Wochenende in Augsburg verteidigt werden.

Auch die Zweiten Damen spielen eine hervorragende Saison in der Verbandsliga. Nach dem verpassten Aufstieg im letzten Jahr sind die Damen zurzeit wieder im Aufstiegskampf dabei, werden aber an MSC II wohl nicht vorbeikommen. Den Lerchenauerinnen kann der direkte Wiederaufstieg kaum noch genommen werden.

Im Jugendsport hat der TuS einige heiße Eisen im Feuer. Im männlichen Jugend-Hockey hat die mJA ihren Pflichtsieg gegen den ESV erledigt und sich für die Endrunde am 14. / 15. September qualifiziert. Die mJB kämpft in der Bayernliga um Platz vier und damit um die Qualifikation für die Landesmeisterschaft Ende September. Sonntag wurde dafür schon die Basis mit dem 2:1 gegen HG Nürnberg gelegt. Jetzt muss im Herbst noch TB Erlangen geschlagen werden, dann ist die Endrunde erreicht. Bei den Bayernliga-A-Knaben liegt die Latte genauso hoch: Um im Rennen zu bleiben, mussten gegen Würzburg drei Zähler her. Allerdings endete das Spiel 3:3. Die Jungs müssen am Samstag um 11 Uhr zu Hause gegen HG Nürnberg gewinnen und hoffen, dass HG Nürnberg in September gegen ASV verlieren wird. Die Knaben B spielen in der Zwischenrunde gegen ASV, MSC und HLC RW München. Vergangenen Sonntag stand das erste Spiel auf dem Plan. Es ging mit 1:3 gegen ASV verloren. Um sich für die Endrunde zu qualifizieren, müssen die Spieler im September gegen MSC und HLC RW München gewinnen.

Im weiblichen Jugend-Hockey war für die wJB und Mädchen A in der Vorrunde bereits Schluss. Trotz gezeigten Kampfgeists und Spielspaßes hat es nicht fürs Weiterkommen gereicht. Die B-Mädchen  sind unsere Hoffnungsträgerinnen: Nach dem 0:0 gegen HLC RW München beenden die Mädchen eine starke Vorrunde auf Platz zwei. Ab Sonntag startet die Zwischenrunde gegen den ASV mit dem Ziel Endrunde.

Im Kleinfeld-Hockey zeigten die C-, D- und Mini-Kader alles, was sie im Training gelernt haben –  und das recht erfolgreich.
Die D-II- und D-IV-Knaben waren bei Monsterhitze erfolgreich. Von allem war was dabei: Siege, Niederlagen und Unentschieden.
KnabenD III holten stark auf! Sensationell reingebissen bei zwei Siegen, einem Remis und einer Niederlage!
Die Eagles gewannen alle drei Spiele. Die Tiger warteten mit Sieg, Unentschieden und Niederlage auf.
Die Minis haben bei großer Hitze in Rosenheim stark gespielt und zwei Mal klar gewonnen, nach einer Niederlage im ersten Spiel. Super Auftritt und vielen Dank an Trainerin Lily!

Jappadappadu bei MSC
Das 27. Jappadappadu-Turnier, das beliebte U-10-Turnier des MSC, konnte wegen bevorstehender Bauarbeiten lediglich auf dem Kunstrasenplatz stattfinden. Mit nur einem zur Verfügung stehenden Platz wurde der Spieltag in kleinerem Umfang und mit weniger Mannschaften als sonst durchgeführt. Teams von MSC, TuS Obermenzing, ASV, Club am Marienberg, ESV, HC Wacker, HG Nürnberg, Nürnberger HTC, SB Rosenheim, SF Großgründlach, TSG Pasing und TSV Partenkirchen spielten um den heißbegehrten Pokal, wie schon zuletzt unterteilt in eine Oberliga- und in eine Verbandsligawertung. TuS war mit Minis, D- und C- Knaben und C-Mädchen vertreten. Trotz schwieriger Wetterverhältnisse am Samstag gewannen die TuS-Minis das Turnier mit viiiiiielen Toren!
Die D-Knaben wurden in der Großfeld-Liga Fünfter. Die C-Knaben gewannen den Jappa-Pokal der Verbandsliga!
Unsere Mädchen C I/II und C III/IV eroberten  nach hartem Kampf um die Finals ( nicht genügend Tore geschossen) Platz fünf bzw. sechs.