Endstand der Jugend-Hallensaison 2019/2020

Zwei Titel gingen heuer nach Obermenzing (wir berichteten). Die B-Mädchen kamen mit leeren Händen nach Hause, denn bei der Pokalmeisterschaft in Fürth schnappte sich ASV den Wimpel. Somit können wir wie folgt die Endtabelle der diesjährigen Hallen-Saison vervollständigen:

mJA belegt Platz drei bei der bayerischen Meisterschaft in Nürnberg.
mJB nimmt ebenfalls den dritten Rang bei der Landes-Meisterschaft ein.
A-Mädchen sowie-Knaben sind jeweils Pokalsieger geworden.
Knaben B und B-Mädchen beenden die Indoor-Runde als Vize-Pokalsieger.

Kurzbericht der B-Mädchen aus Fürth
Das erste Spiel gegen ASV ging 1:3 verloren. Drei Ecken bedeuteten drei Tore für die jungen Unterföhringerinnen. Danach gewannen die TuS-Spielerinnen 3:0 gegen Bayreuther TS und 2:0 gegen TV 1848 Schwabach. Großes Lob geht hier an Vio, Lara, Paula und Linus. Ihr habt die Bande von fast vierzig heranwachsenden jungen Damen immer fair und nach besten Möglichkeiten betreut und sie bestens vorbereitet.
Der Gewinner dieser Spielzeit ist zweifellos der MSC. Alle Jugend-Meistertitel gehen in diesem Jahr an Mannschaften aus der Lerchenau, Respekt und Gratulation! Dies ist eine große Leistung und als Bestätigung der guten Jugendförderung dieses Clubs anzuerkennen.

Weitere Ergebnisse:
Die mJB des TuSschlägt TSG Pasing 3:1, spielt 3:3 gegen DJK SB Rosenheim und unterliegt knapp 2:3 dem ESV.