U 16 weiblich wird Kreismeister

Die U 16 Volleyballerinnen schlagen in einem engen Finale Turnerbund München und werden Kreismeister

Beinahe wäre das Projekt Kreismeisterschaft schon im ersten Satz des Tages wirklich schwierig geworden. Extrem verschlafen standen da 6 Spielerinnen auf dem Feld und spielten mit angezogener Handbremse. Nur knapp mit 26 - 24 konnten die TUSlerinnen diesen Satz für sich entscheiden. Danach ging es dann aber los. Der zweite Satz wurde zu 14 gewonnen. Die beiden Folgenden Spiele stellten unsere Mädels vor wenig Schwierigkeiten, sodass sogar alle U 14 Spielerinnen an diesem Tag ihre Einsatzzeiten bekamen. Am Ende eines langen Tages winkte somit das Finale gegen Turnerbund München, die als Stützpunktmannschaft des BVV normalerweise die Kreismeisterschaften immer dominierten. Mit der schon geschafften Qualifikation für die oberbayrischen Meisterschaften im Januar spielte unsere Mannschaft aber locker und motiviert auf. Zwar liefen sie im ersten Satz die meiste Zeit einem Fünf-Punkte Rückstand hinterher, der wirklich starken Aufschlägen des Gegners geschuldet war. Doch konnten sie sich unsere Spielerinnen ab der Hälfte des ersten Satzes stabilisieren und zeigten in der Schlussphase Nervenstärke und Siegeswillen. So ging der erste Satz des Finales mit 27 - 25 an den TUS Obermenzing. Auch im zweiten Satz hattte unser Team mit den starken Aufschlägen des Gegners zu kämpfen. Letztendlich zeigten  unsere Mädels aber, dass sie Volleyball spielen können, griffen teilweise sehr druckvoll an und kämpften in der Abwehr um jeden Ball. Somit gewannen sie auch den zweiten Satz denkbar knapp mit 26 - 24 und holten sich verdient den Titel des Kreismeisters 2019 der Altersklasse U 16.

Ergebnisse der Kreismeisterschaft: