Volleyball U18 männlich tun sich schwer

Am 3. Spieltag musste das Team ohne Trainer antreten und kassierte drei Niederlagen.

Am 3. Spieltag der U18 der Kreismeisterschaft München traf unsere Jugendmannschaft auf die Jugend des ASV Dachaus, MTV Münchens und des TUS Fürstenfeldbrucks. Da beide Trainer verhindert waren die Mannschaft zu begleiten, wurde sie vom U14 Trainer, U20- und Herrenspieler Fabian begleitet.

Im ersten Spiel gegen Fürstenfeldbruck musste sich unsere Jugend in beiden Sätzen deutlich geschlagen geben, da die Abläufe noch nicht perfekt zusammenliefen und sie dadurch ihre Leistung nicht auf den Platz bringen konnten.

Das zweite und dritte Spiel gegen den ASV Dachau und den MTV München gingen auch verloren. Unsere Jugend hatte sich nach der ersten Niederlage efangen und spielte stärker und konstanter, doch konnten die Spielabläufe aufgrund verschiedener Trainingsstände nicht zu 100% zusammenlaufen, weswegen kein Satz gewonnen werden konnte und alle vier Sätze mit 2-3 Punkten verloren wurden.

Insgesamt war die Mannschaftsleistung nach dem ersten Spiel deutlich besser, doch konnte sich die Obermenzinger Jugend nicht belohnen und liegt so mit nur einem Sieg auf dem vorletzten Platz der Tabelle.