Skip to main content

Damen haben ersten Punkt eingesackt

Viel Nervosität war bei den TuS-Damen im Spiel gegen DJK SB Rosenheim noch im Spiel . . . . Das Selbstvertrauen ins eigene Können scheint nach der verkorksten Hinrunde und den vielen coronabedingten Match-Absagen geschwunden zu sein. Klappt es technisch nicht, muss halt der kämpferische Einsatz her. Und Kampfgeist haben die TuS-Damen am Sonntag gezeigt. Vergäben wir Noten, wären das technisch die Note 5 und kämpferisch 2 plus.

Nur gut, dass im Laufe der zweiten Halbzeit im Match gegen die Chiemgauerinnen die Unruhe im Spielaufbau abnahm und das Angriffsspiel besser geriet. Die Mannschaft ließ sich vom 1:3-Halbzeitstand und 2:4- Rückstand wenig später nicht beeindrucken und erspielte sich kämpferisch den verdienten 4:4-Ausgleich.
Tore für den TuS: Steffie Bauer (3 x), Lucia Demmel

Am Wochenende sollten die nächsten Punkte in Frankfurt gegen Eintracht (Tabellenletzter) und SAFO (Drittletzter) eingetütet werden. Die Fans werden zu Hause mitfiebern und wünschen viel Erfolg!