Skip to main content

Damen holen zu Hause überraschend viele Punkte

Drei Punkte waren Pflicht, vier waren Hoffnung. Dass es gar sechs geworden sind, war eine Überraschung. Die drei Pflichtpunkte holten Menzings Ladies am Samstag gegen TC Blau Weiß aus Berlin, den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, nach starker 2:0-Leistung. Die Gäste aus der Hauptstadt konnten nur im zweiten Drittel mitspielen. Unsere Damen bestimmten das Spiel nach Belieben. Bemerkenswert war, dass Torfrau Dani Geppert in der zweiten Halbzeit nichts zu halten hatte. Der Sieg hätte höher ausfallen müssen; die Gäste-Keeperin verhinderte jedoch so manche TuS Torgelegenheit. Die Heimtreffer erzielten Lena Wenzel in der 41. Minute (Siebenmeter) und das 2:0 Zora Boesser in der 45. Minute mit einem sehenswerten Kunstschuss: Stecher ins rechte obere Torkreuz.

Am Sonntag folgte der Überraschungssieg gegen den Aufstiegskandidaten Zehlendorfer Wespen, ebenfalls aus Berlin. Die Wespen waren ein anderes Kaliber als TC Blau Weiß tags zuvor. Sie übten von Beginn an Druck auf die Gastgeberinnenverteidigung um Torfrau Dani Geppert aus. Da Dani am Tag vorher fast beschäftigungslos war, musste sie die Arbeit halt am Sonntag nachholen. Sie war mit ihren starken Reflexen und Paraden die Garantin dafür, dass die Wespen nie in Führung gingen. Allmählich kam auch TuS in Schwung, mit der Folge, dass er regelmäßig im gegnerischen Kreis auftauchte. Die Zuschauer mussten aber bis hinein ins dritte Viertel auf Treffer warten. In der 39. Minute platzte endlich der Knoten mit dem 1:0 durch Lena Wenzel, gefolgt vom 2:0 in der 44. Minute (Kati Zollner). Im vierten Viertel versuchten die Wespen die drohende Niederlage noch zu verhindern und warfen alles nach vorne. Statt des Berliner Anschlusstreffers folgte in der 55. Minute indes durch (erneut) Kati Zollner das 3:0 für den TuS. Vier Minuten vor Schluss konnten die Gäste auf 1:3 verkürzen. Zu mehr kam es nicht – der zweite Sieg des Spieltags war eingetütet.

Drei Siege aus vier Spielen der Rückrunde und vom vorletzten Platz an zwei Konkurrenzmannschaften vorbei gezogen, welch schöne Entwicklung!. Am Sonntag um 15 Uhr sollten die Damen zu Hause gegen Schlusslicht TSV Schott Mainz den nächsten Dreier klar machen. Dann stehen vier schwere Auswärtsspiele in Feudenheim, Mannheim, Rüsselsheim und Bietigheim an. Womöglich dürfen wir dem Kader um Trainer André Schriever weitere überraschungen zutrauen?.

Replays auf YouTube:
Damen gegen TC Blau Weiss Berlin
Damen gegen Zehlend. Wespen