Skip to main content

Nun rollt der Ball wieder

Ein perfektes Hockey-Wochenende mit gutem Wetter und manch glücklichem Gesicht auf und neben dem Platz war das zurückliegende. Die Kindermannschaften konnten endlich wieder aufspielen und die begleitenden Eltern über – was auch immer – miteinander plaudern.

Zum Start in die Restspielzeit am Samstag ließen die A-Mädchen des TuS nichts anbrennen und sandten den HC Wacker München mit einem deftigen 15:0 nach Sendling zurück. Die A-Knaben trafen auswärts auf eine starke MSC-Mannschaft, spielten zunächst ordentlich mit, mussten aber eine 1:4-Niederlage hinnehmen. Den Samstag-Spieltag beendeten unsere Damen mit einem 1:2 in Bietigheim.

Die A -Knaben hatten gleich zum Saison-Auftakt den vorjährigen Meister MSC zum Gegner. Hoch motiviert und ohne übertriebenen Respekt gingen die Jungs ins Spiel, mussten aber aufgrund einer Unachtsamkeit schon nach fünf Minuten das erste Gegentor hinnehmen. Aber davon ließen sie sich nicht beeindrucken und versuchten immer wieder durch aktives Pressing den MSC nicht zu Spiel kommen zu lassen. Und aus einer solchen Situation heraus zwangen sie die Lerchenauer zu einem folgenreichen Fehler, der nach schnellem Umschaltspiel zum Ausgleich führte. Mit 1:1 ging es in die erste Viertelpause. Auch im zweiten Viertel ein ähnliches Bild: Der MSC machte zwar das Spiel, kam aber selten zu Chancen. Die wenigen Chancen, die gefährlicher wurden, vereitelten TuS-Abwehr und  -Torhüter. Aber nach vorne gab es zu wenig Entlastung. Die Folge: Eine MSC-Aktion genau zum Halbzeitpausenpfiff  führte zum bitteren 1:2 aus TuS-Perspektive. Dieses Ergebnis hielt über das gesamte dritte Viertel. Erst fünf Minuten vor Schluss, als der TuS mehr und mehr aufmachte, legte MSC zwei Tore nach zum 1:4 Endergebnis. An der kämpferischen Leistung der TuS-Jungs gab es jedenfalls nichts zu meckern!

Unsere A-Mädchen zeigten gegen den HC Wacker von der ersten bis zur letzten Spielminute Kampfgeist, Einsatz und – noch wichtiger – ein starkes Miteinander. Wacker wurde regelrecht von einer gut geölten Angriffsmaschine überrollt. Schöne Offensiven folgten aufeinander; die Sendlinger Sportkameradinnen wussten sich nicht zu wehren. 8:0 bis zur Halbzeitpause und nochmals sieben Tore in der zweiten Halbzeit macht zusammen 15:0. Gratulation – und bitte am Wochenende gegen ESV nachlegen!

Die wJB des TuS startete zu Hause gegen DJK SB Rosenheim stark in die Saison mit einem souveränen 4:0.

Auswärtspflichten standen für B I- und B-II-Mädchen beim MSC an. Nicht so recht umsetzen konnte dabei die B I, was sie während der so langen virusbedingten Zwangsspielpause gelernt und trainiert hatte: Sie verliert deutlich 0:5 gegen gut spielende MSC-Konkurrentinnen. Die B-II-Sportlerinnen verloren ebenfalls, allerdings knapper. Gegen MSC II hieß es 1:2. Unsere B-III -Mädchen spielten 1:1 gegen TSG Pasing. Die kleine B-IV-Truppe (C-Mädchen)  zeigte gegen TSV Grünwald ein starkes Match und gewann verdient 5:1.

Das Spiel der B-II-Knaben in Grünwald wurde coronabedingt verlegt, die B-III-Knaben siegten 2:1 über den ESV.