Damen- und Herren: alles nach Plan

Es hat alles perfekt gepasst am Samstag bei der Indoor-Premiere in der Grandlhalle:  volles Haus, tolles Rahmenprogramm für Jung und Alt und zwei TuS-Teams, die, durchs Publikum angetrieben, gleich zu Saisonbeginn zu Höchstform fanden.

Ladies Team – Showtime gegen Mainz

TuS'Damen konnten in ihrer neuen Heimhalle vor großer Kulisse einen perfekten Auftaktsieg feiern. Doch nach einem klaren Ergebnis sah es vor allem zu Beginn gar nicht aus, da Mainz mit aggressivem Pressing agierte und durchaus zu Torchancen kam. TuS-Torfrau Katharina Schuster war jedoch in feiner Form, parierte zahlreiche Schüsse der Mainzerinnen. Ein Eckentor durch Felicitas Heinen in der 25. Minute sorgte für die 1:0-Pausenführung. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte Menzing durch zwei sehenswerte Treffer von Annigna Schreyer. Die Gäste blieben aber weiterhin, vor allem durch ihre viele Ecken, gefährlich. Lena Wenzel verwandelte in der 40. Minute die zweite Ecke der Gastgeberinnen – Münchens Eckeneffizienz war einfach besser.  Ulrike Meyer-Lindemann bewies mit ihrem 4:0  die nächste Leistungsprobe, ehe erneut Annigna Schreyer den Schlusspunkt setzte. Mainz gab bis zum Ende nicht auf, aber Obermenzings Defensive ging als verdienter Sieger vom Feld.

Am Samstag sind die TuS-lerinnen in Bietigheim zu Gast. Die Württembergerinnen sind nach ihrem 7:1-Erfolg in Frankenthal die ersten Tabellenführer. Vielleicht können unsere Damen das ja ändern . .

Herren -Traumstart gegen Mainz

Die ersten paar Minuten der Partie über waren Menzings Herren überrascht vom Gästetempo und hatten es nur den guten Reaktionen von Tormann Jannick Rowedder zu verdanken, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Dann aber stabilisierte sich ein ausgeglichenes Spiel auf hohem Niveau –  viel Elan, aber zunächst keine Tore, so konnte das Zwischenfazit lauten. In der 24. Minute landete der Ball nach tollem Solo von Christian Kranz im Mainzer Netz, doch der Treffer wurde nicht gegeben, weil er von außerhalb des Schusskreises erzielt worden sein sollte. Nicht jeder in der Halle sah das auch so. Drei Minuten später gelang die inzwischen verdiente Führung für den TuS: Maxi Angermair schoss überlegt von der linken Seite hoch in den Torwinkel. Nach der Pause drängte Mainz auf den Ausgleich und konnte tatsächlich eine missglückte Fußabwehr von Jannick zum 1:1 nutzen. Das stachelte die Gastgeber  an, die nun in kürzester Zeit höchste Effektivität zeigten: Lucas Brunner netzte innerhalb von nur einer Minute zweimal ein, Carl Eggert erhöhte  zwei Minuten später auf 4:1. Nachdem gegen Mitte der zweiten Halbzeit erneut Lucas Brunner den Mainzer Torwart gekonnt zum 5:1 verladen hatte, schien die Sache klar zu sein. Die Gäste nahmen nun den Torwart vom Feld und schnürten den TuS durch Überzahlspiel in seiner Hälfte ein. Mehr als zwei Tore sprangen mit der Taktik aber nicht heraus. So konnte Obermenzing am Ende einen verdienten 5:3-Sieg zum Saisonauftakt feiern.

Die Herren fahren am Samstag nach Würzburg. Die Unterfranken verloren  ihren Saisonstart überraschend hoch 1:12 in Wiesbaden.

8.12.2018: The show goes on

Alle Fans waren sich am Samstag einig: Die Grandlstraßenhalle ist ein Gewinn für unseren Verein. Wir freuen uns, dass wir diese Sportstätte als Heimhalle bespielen können. Natürlich hoffen die Mannschaften, dass auch bei den nächsten Heimspielen die Fans wiederkommen.  Am 8. Dezember trifft man sich wieder.