Hallen-Bilanz: TuS-Hockey-Jugend holt drei Titel und vier Mal Vize-Ehren

Die Kader von B- und A-II-Mädchen legten schon mal vor und gewannen einen Titel in der Hallen-Saison 2018/2019. Vergangenes Wochenende hatten fünf weitere Jugend-Mannschaften die Chance auf einen DHB-Wimpel. Nachstehend die Ergebnisse im Einzelnen.

Die A-Mädchen des Clubs landeten beim Pokalfinale auf Platz zwei. So lief es für sie während der Endrunde:
TuS – HLC RW München 0:0
TuS – Turnerschaft Bayreuth 2:1
TuS – Greuther Fürth 0:2
Den Pokal gewann die Sendlinger Konkurrenz von HLC RW München. Alle Achtung beiden Teams.

Knaben A II verpassen knapp krönenden Abschluss
Die Knaben-A-II-Truppe ging, über den gesamten Winter ungeschlagen, als Zweiter ihrer Vorrundengruppe in das Halbfinale der Verbandsliga-Meisterschaft. Gegner im Halbfinale war der Erste der zweiten Vorrundengruppe: die DJK SB Rosenheim. Über das gesamte Match hinweg zeigte sich der TuS als das bessere und kreativere Team, siegte zwei Minuten vor Schluss mit einem schönen Tor zum 1:0-Endstand. Im Finale wartete der MSC III, der in seinem Halbfinale HC Wackers A I deutlich mit 4:0 geschlagen hatte. Im Endspiel hielt TuS lange kämpferisch mit, auch wenn er seit Mitte der ersten Halbzeit dem 0:1-Rückstand hinterherlief. Am Ende hieß es 0:3. Trotzdem war es eine tolle Hallen-Saison für den Menzinger Nachwuchs, in der man sämtliche erste Mannschaften der Verbandsliga hinter sich ließ. Ein großer Dank gilt allen Eltern, die den so kurzfristig anberaumten Ausrichtertag organisiert und unterstützt hatten; es war ein voller Erfolg!

Die Teams der Mädchen B II (Panther) und Mädchen B III (Pumas) trafen im Verbandsliga-Halbfinale in Höhenkirchen aufeinander Die Panther gewannen gegen ihre Club-Kameradinnen 2:0. Im Spiel um Platz drei gegen den MSC fanden die Pumas nur schwer ins Spiel und kassierten ein frühes Tor. In der zweiten Halbzeit war es ein Kampf gegen Zeit und Gegnerinnen. Es blieb beim 0:1 gegen den an diesem Tag abgebrühteren MSC. Der vierte Platz von 14 Vereinen in der Verbandsliga fühlt sich trotzdem gut an, da die Mädchen sich wirklich gut entwickelt haben. Wir schauen hoffnungsvoll in die Zukunft, in der alle noch ein oder zwei Jahr lang B-Mädchen sein dürfen! Die Panther mussten sich im Finale ordentlich strecken gegen den starken ESV. Letztendlich setzen sie sich mit zwei Eckentoren durch und gewannen das so wichtige Spiel überzeugend 2:0. MEISTER, was für ein schönes Gefühl!. Gratulation an alle Panther und Pumas für eine grandiose Hallenrunde. Es war schön, euch zuzuschauen.

Die B-II-Knaben haben mit sieben gewonnenen Spielen in der Vorrunde eine außerordentlich erfolgreiche Spielzeit hinter sich und belohnten sich am Wochenende mit dem Vizemeister-Titel.  Das Halbfinalspiel gegen den ASV endete nach Penalty- Schießen 3:1. Schon hier zeichnete sich ein außerordentlicher Kampfeswille und Teamgeist ab.  Als Belohnung winkte das Finale gegen den MSC, dem die Menzinger Jungs von der ersten Sekunde an gleichberechtigt begegnete. Zur Halbzeitpause stand es etwas unglücklich 0:1. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Spieler ihren Druck sogar noch. Nach einer etwas konfus verlaufenen Strafecke fiel jedoch das 0:2. Das so notwendige Quäntchen Glück bei gut heraus gespielten Chancen fehlte jedoch. So beendeten unsere Knaben hoch erhobenen Hauptes ihre Indoor-Saison als beachtlicher Vizemeister –  herzlichen Glückwunsch!

Fazit der Hallen-Saison 2018/2019
Insgesamt drei Titel geholt:
Mädchen A II wurde Meister der Verbandsliga
Mädchen B gewann den Pokal
Mädchen B II holte den Titel in der Verbandsliga

Von vier Vizetiteln ist ebenso stolz zu berichten:
mJA wurde Zweite bei der bayerischen Meisterschaft und Siebter bei der süddeutschen.
mJB schloss als Zweiter bei der bayerischen Meisterschaft ab, als Achter bei der süddeutschen.
Das Team der A-Mädchen belegte Platz zwei beim Pokalfinale.
Knaben B II wurde Vizemeister in der Verbandsliga.