Herren schicken Bundesliga-Absteiger Dürkheim mit 0:5 heim

Die Rheinhessen vom Dürkheimer HC werden das Wochenende in München nicht so rasch vergessen. Im Samstagspiel zwischen Ab- und Aufsteiger mussten die Dürkheimer drei Punkte bei Liganeuling HC Wacker lassen. Am Sonntag darauf legten unsere Männer noch eine Packung drauf. TuS dominierte die Partie über weite Teile und erspielte sich deutlich mehr Chancen als die Gäste, war aber im Abschluss lange nicht effizient genug. Bad Dürkheim präsentierte sich für einen Absteiger aus der Zweiten Bundesliga relativ harmlos mit nur wenig wirklich gefährlichen Angriffen. Dennoch stand es zur Halbzeit nur 1:0 (Torschütze: Hocke Stephan), und wenn den Gästen in ihrer stärksten Phase zu Beginn der zweiten Spielhälfte der Ausgleich gelungen wäre, hätte das Spiel gar noch kippen können. Nach einem verletzungsbedingten Jahr Zwangspause fügte sich Lucas Brunner problemlos ins Team ein und belohnte sich und die Mannschaft nach einem spektakulären Solo mit dem 2:0-Treffer. Kapitän Carl Eggert coachte perfekt seine junge Mitverteidiger Nico Griem und Leon Reuter, die beide wegen dieses Spiels auf  die Teilnahme an der Meisterschaftspartie der mJA verzichteten. Umso schöner, dass Carl sich als Torschützer in die Bücher eintragen lassen konnte: das 3:0 aus einer Ecke heraus und das 5:0 vom Siebenmeterpunkt ging auf seinem Konto. Tor Nummer vier erzielte Fritz Beck . Ein verdienter Sieg und ein guter Einstand für Neutrainer Michael Rössner.
 

Am 29. September fahren die Herren nach Darmstadt, am 30. September sind sie in Wiesbaden.