Zum Hauptinhalt springen

DIE GEBURT DES TUS PASING OBERMENZING

am 15. April 1955

Sieben Jugendspieler und die von Fritz Gerstung in seiner "Körperschuie Gerstung" trainierten Mädchenmusterriegen bildeten gemeinsam mit den Gründungsvätern den Stamm des TuS Pasing Obermenzing. Die bei den Besprechung anwesenden Väter beschlossen, in dieser Stunde einen "Jugend- Turn- und Sportclub" zu gründen. Vorsitzender wurde Paul Weber, die sportliche Leitung übernahm Fritz Gerstung. Wie der Gründungsname sagt, stellten die Gründer die Jugendarbeit in die vorderste Linie. Diese Zielsetzung ist bis zum heutigen Tage oberste Leitlinie in unserer Sportgemeinschaft geblieben. Als der TuS 1955 beim BLSV angemeldet wurde, bestand er aus 20 Personen, 4 Erwachsenen und 16 Jugendlichen. Da die Satzung des BLSV aber 8 Erwachsene vorschreibt, wurde der TuS zunächst abgewiesen. Nach einige Wochen wurden aber noch genügend "Gründungseltern" gefunden und es konnten alle Einsprüche gegen den TuS zurückgewiesen werden; der TuS Obermenzing war erfolgreich gegründet. Als Turn- und Sportclub Pasing Obermenzing e.V" wurde unsere Sportgemeinschaft dann ins Vereinsregister eingetragen.

Die von Fritz Gerstung trainierte Mädchenmusterriege brachte bereits im Frühjahr 1955 beim belgischen Jugendturnfest in Antwerpen einen vielbeachteten Sieg nach Hause; und das bei einer Beteiligung von 136 starken internationalen Mannschaften. Der BLSV schrieb am 1.07.1955 in seiner Zeitung: "Pasinger Sportmädel begeistern Antwerpen". Fritz Gerstung schrieb in seinem Bericht, wie eindrucksvoll es war, als unsere 11 Turnmädchen in ihrer schmucken schwarzen Turnkleidung an der Ehrentribune Sonderapplaus erhielten, als sie bei der Siegerehrung die Fahne der Sportjugend des BLSV senkten und die Deutsche Nationalhymne ertönte.

TURNEN UND HOCKEY

Sport- und Spielbetrieb auf Privatgelände

Der gesamte Turn- und Sportbetrieb spielte sich damals auf dem Privatgelände des Ehepaares Gerstung am Schirmerweg ab. Gerstung selbst trainierte Turngruppen und Hockeymannschaften bis ins hohe Alter und unterrichtete mit 80 Jahren noch täglich am Privatgymnasium von Dr. Chmiel. Das Gelände am Schirmerweg war als Trainingsgelände zwar ideal, aber als Wettkampfstätte für Hockey nicht geeignet. In Besprechungen mit der Bundesbahn und dem Pächter des Nymphenbades bekam Paul Weber die Zustimmung zum Bau eines Hartplatzes im Gelände des Nymphenbades. Es wurde geplant, vermessen und unzählige Arbeitsstunden aller Clubmitglieder in diesen Platz gesteckt; tausende Kubikmeter Kies wurden verarbeitet, verteilt und planiert; gespendet vom Schirmherr des TuS, Willy Fohmann, der auch die Planierraupen unentgeltlich zur Verfügung stellte. Da kam die erste schwere Prüfung für den jungen Verein. Die Bundesbahndirektion München ordnete die sofortige Einstellung alles Arbeiten auf dem Gelände an und untersagte die Genehmigung zur Benutzung des fast fertigen Platzes durch den TuS. Alle Mühe, alle Zeit und alle großzügig gesteifteten Werte waren nutzlos vertan!

EIGENES BEZIRKSSTADION

der harte Weg & die Arbeit hat sich ausgezahlt

Innerhalb eines Jahres hatte Fritz Gerstung nicht nur erfolgreiche Turnriege, sondern auch Hockeymannschaften auf die Beine gestellt: Eine Damen-, Knaben-, div. Jugendmannschaften und eine Herren- sowie Altherrenmannschaft machte er so bekannt, dass die deutsche Hockeyzeitung von den "Gerstungschülern des TuS Pasing Obermenzing" berichtete. Aber noch immer fehlte der eigene Platz, das Fundament einer eigenständigen Vereinsarbeit. Aus dem Drängen bei den zuständigen Ämtern wurde dem TuS die "Weinbergerwiese" an der Planegger Straße zur widerruflichen Benutzung zugeteilt. Das weitere ständige Drängen ließ den Erfolg nicht ausbleiben. Im Herbst 1957 übergab das Stadtamt für Leibesübungen dem TuS das für den Bau eines Bezirksstadions vorgesehene Gelände hinter der Volksschule von Obermenzing zur vorläufige Benutzung. Mit der Auflage, für die Pflege und Instandhaltung des Platzes besorgt zu sein, bewährte sich der Gemeinsinn des Clubs. In kürzester Zeit waren Materialien und Werkzeuge beschafft. 85 Rohre wurden einbetoniert und ein Maschendrahtzaun gezogen und der Platz hergerichtet. Ab dem Frühjahr 1958 durfte der Platz bespielt werden. Die gute Qualität des Platzes sprach schnell herum, und so traten selbst Oberligavereine gerne als Gäste gegen unsere Mannschaften an.

TURNSPORT MIT DER VOLKSSCHULE OBERMENZING

und der Start von Volleyball

Fast gleichzeitig mit dem Sportplatz bekam TuS einen wöchentlichen Übungsabend in der Volksschule Obermenzing zugewiesen. Dieser Übungsabend in der neuen Turnhalle teilten sich unsere ersten Übungsleiter Walburga Gennrich, Luise Baumeister und Alois Härpfer. Als im Jahr 1959 neben der Grandlschule die Mädchenrealschule erbaut wurde, bekam der TuS nochmals vier Wochenabende für seine Turnerinnen und Turner; womit für uns ausgezeichnete Möglichkeiten für die zukünftige Entwicklung gegeben weren.

Erst 22 Jahre später - in 1978 - beginnt unter der Leitung von Albert Kerler eine Freizeitgruppe mit ca. 20 Mädchen mit Volleyball. Seine Frau Gabriele Kerler, selbst Spielerin in der Volleyball Bundesliga und Besitzerin einer Übungsleiterlizenz, möchte eine Leistungsgruppe aufbauen.

TUS GESCHICHTE

Erfolge und Vereinsleben

Peter Zahren, 25 Jahre TuS Vorstand

Peter (Petzi) Zahren: Seit 25 Jahren TuS-Vorsitzender. Am 28. April 1997 hatte die Mitgliederversammlung Peter (Petzi) Zahren zum Vorsitzenden des TuS gewählt. Er folgte auf Hans Weber, der zwölf Jahre an der Spitze des Clubs gestanden hatte. Petzi war 35 Jahre alt und hatte als Kassenwart sowie dritter Vorsitzender bereits Verantwortung im Leitungsgremium inne.

1. Damen verpassen den Einstieg in die neu geschaffe 2. Hallen-Bundesliga und spielen weiterhin in die 1. Regionalliga

1. Herren verpassen in der Halle knapp den Aufstieg in die 1. Bundesliga

Die Reserve unserer Herren hat sich den Aufstieg in die Oberliga gesichert.

wU12 und mU12 werden Bayerischer Vize-Meister auf dem Feld

TuS-Magazin wiederbelebt
Nach sieben Jahre gibt es wieder ein gedrucktes TuS-Heft. Binnen fünf Monaten hat ein kleines Team aus den drei Club-Abteilungen fleißig an der Realisierung dieses Mediums gearbeitet: Texte schreiben, Interviews führen, Grafik gestalten, Fotos erstellen, Anzeigenverkauf und Druck organisieren standen dabei im Mittelpunkt. Nun liegt das Ergebnis auf dem Tisch – ein TuS-Magazin, dass sich sehen und lesen lässt . . .
https://tus-obermenzing.de/fileadmin/Vereinsheft_2022/index.html#0

Die Corona Entwicklung

2. Bundesliga Damen mit Saisonabbruch.
Jugend zeigt ab Juli wieder Spielfreude auf dem Feld
Trotz Corona findet der Champions Trophy und Sommercamp statt
Nach der Sommerferien wird wieder Hockey gespielt
Auch die Hallensaison findet mit Gesundheitsauflagen normal statt
TuS Weihnachstfeier wird Corona-bedingt abgesagt

 

Nichts ist mehr normal

Üblicherweise würden wir am Ende der Feld-Saison-Rückrunde über die (ja meist tollen) Ergebnisse unserer Hockey-Mannschaften und über den Verlauf der vereinsinternen Champions Trophy samt Sommerfest berichten. Was aber ist normal in einer Zeit, in der viele hautnah erleben, wie COVID das alltägliche Leben auf den Kopf stellt sei es gesundheitlich, wirtschaftlich oder in der Schule bzw. Hochschule? Da müssen wir wohl alle durch und hoffen, dass bald wieder Normalität einkehren möge.

Über was können wir gleichwohl aus dem Hockeyland des Münchener Westens berichten? Wir können z. B. bilanzieren, dass sich die TuS-Sportgemeinschaft in den letzten Monaten vorbildlich verhalten hat. Der Trainingsbetrieb startete unter extremen Vorkehrungen ausgesprochen diszipliniert.


Wir erinnern uns überdies  gerne an die Initiative „Laufend Gutes tun“ des Kaders der Ersten Damen, die insgesamt über 3.300 € für die Corona-Hilfe der Caritas gesammelt hatten. Ein starkes Zeichen ihrer Solidarität mit Menschen, die es in der Virus-Zeit nicht einfach haben und auf Unterstützung angewiesen sind. Der Dank geht an die Ladies und die Sponsoren des Events.

5:4 Sieg gegen Dürkheim: Herren bedanken sich bei den Fans mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga (Halle)

Feierstimmung auf dem Spielfeld und auf den Rängen, Freibier und viel Süßes für kleine und große Kinder. Die Süddeutsche Zeitung hatte verantwortungsbewusste Eltern bereits in ihrem Vorbericht "gewarnt". Eine halbe Seite war der Zeitung der TuS-Aufstieg wert. Aufrufe in allen Kommunikationskanälen ließen die Fans in die Grandl-Halle strömen. Im Stehbereich standen die Zuschauer Schulter an Schulter, um beim Saison-Finale nichts vom Ereignis zu verpassen. Der Einlauf mit vielen TuS-Kindern war da schon beeindruckend. Hallensprecher Sebastian "Barhocker" Stephan sorgte für Ansagen und musikalische Begleitung.

TuS in der Presse
Wir sind nach dem Aufstieg der Herren regelrecht von der Presse überrannt worden. Süddeutsche Zeitung, Merkur und HALLO München haben über TuS Obermenzing berichtet. Hier das Ergebnis zusammengefast. Bitte auf den Links klicken um auf die Seiten der SZ und HALLO München zu gelangen.

Süddeutsche Zeitung 08.02.2019
Hockey aus gutem Hause

Süddeutsche Zeitung 11.02.2019
Erstklassige Aussichten

HALLO München 15.02.2019
Hockey als Zugpferd

Jugend: Fazit der Hallen-Saison 2018/2019
Insgesamt drei Titel geholt:
Mädchen A II wurde Meister der Verbandsliga
Mädchen B gewann den Pokal
Mädchen B II holte den Titel in der Verbandsliga

Von vier Vizetiteln ist ebenso stolz zu berichten:
mJA wurde Zweite bei der bayerischen Meisterschaft und Siebter bei der süddeutschen.
mJB schloss als Zweiter bei der bayerischen Meisterschaft ab, als Achter bei der süddeutschen.
Das Team der A-Mädchen belegte Platz zwei beim Pokalfinale.
Knaben B II wurde Vizemeister in der Verbandsliga.

TuS Hockey im Leistungsbereich die #2 in München

Damen und Herren haben sich tapfer geschlagen. Der Club sieht die Ladies in der II. Bundesliga und die Herren in der I. Regionalliga stabil zurück.

Michael Rößner – erfolgreicher mJB-Trainer und teilweise bereits Co-Trainer der Herren – übernimmt von Markus das Männer-Team.

Reserve Mannschaften steigen in der Halle auf
2. Damen in die 2. Regionalliga auf
2. Herren in die 1. Verbandsliga auf
3. Damen in die 1. Verbandsliga auf

Max Neumeier spielt sein erstes Jugend-Länderspiel in Tours (FRA)
Nikas Berendst spielt sein erstes Jugend-Länderspiel in Moers (BEL)

Reserve Hockey-Mannschaften steigen auf.

2. Damen steigen in die Oberliga (Feld und Halle) auf
Die männliche Jugend B (U16) wird sechster bei der deutschen Meisterschaft
2. Herren schaffen den direkten Wiederaufstieg in die 1. Verbandsliga (Feld)

Hallo BUNDESLIGA, da sind die TuS-Damen!

Das Ladies-Team schreibt seine schier unendliche Geschichte fort und ist nach einer dominanten Saison ungeschlagen in die Zweite Bundesliga aufgestiegen. Nach den früheren erfolgreichen Bundesliga- Jahren 1999 bis 2003, in denen die Herren in der zweithöchsten Spielklasse spielten, haben die Damen nach 14 Jahren den Verein wieder ins Oberhaus geführt - eine herausragende Leistung. Mit der jungen Truppe und der Breite des Kaders können die TuS-Ladies sich sicherlich auch in der höheren Liga behaupten.

Rückblickend war die Hallen-Saison, über die Breite bewertet, eine Erfolgsgeschichte für den Verein. Zur Erinnerung ein paar Merkposten:
1. Aufstieg der Damen in die Zweite Liga (Regionalliga)
2. Klassenerhalt der Herren in der Dritten Liga (Erste Regionalliga)
3. Fünf Jugendmannschaften kamen in die jeweiligen bayerischen Endrunden
4. Unsere wJB konnte sich für die Süddeutsche Meisterschaftsrunde qualifizieren
5. Drei Jugendmannschaften spielten um den Verbandsligatitel
6. Wir hatten einen Kader im Pokalfinale.

Xaver Kalix spielt sein erstes Jugend-Länderspiel in Chatenay Malabry (FRA)

TuS wird 60 und unsere Hockey wjB und A-Knaben qualifizieren sich für die Süddeutsche Meisterschaft

60 Jahre TuS –Ein Verein rockt den Augustinerkeller
Nach dem frühsommerlichen Charity-Lauf und der Champions Trophy im Juli erreichten die 60-Jahre-TuS-Feiern am Samstag im Augustinerkeller mit derJubiläums-Gala ihren Höhepunkt. Über 150 aktive und ehemalige TuS-Mitglieder versammelten sich, um gemeinsam zu feiern und zu tanzen. Nach dem Sektempfang eröffnete Organisationsgenie Uli Eisenlohr das mehrgängige Gala-Diner. Während des Essens reflektierte TuS-Vorstand Peter Zahren in einer packenden Rede die Entwicklung des Vereins und die Erfolge im Hockey, Turnen und Volleyball. Erfreulich, dass an diesem Abend einige Pioniere aus der Anfangszeit anwesend waren und von Peter persönlich begrüßt wurden. Viele Mitglieder fanden in Peter Zahrens Rede lobende Erwähnung für ihr Engagement im und für den Verein.

Einen Überraschungsauftritt bescherte uns der Präsident des Bayerischen Hockeyverbandes, Harry Schenavsky. Er gratulierte zum runden Geburtstag und betonte in seiner Rede die gute Arbeit des Vereins für den Hockeysport in Bayern und darüber hinaus. Peter Zahren erhielt für seine langjährigen Verdienste für den Verein vom Verband die Verdienstnadel des Bayerischen Landes-Sportverbandes in Gold mit Kranz. Peter, deine Freunde und Sport-kameraden gratulieren ganz herzlich zur Auszeichnung.

wjB und Knaben B werden Bayersicher Meister (Halle)
wjB und Knaben A belegen bei der süddeutschen Meisterschaft (Halle) Platz sechs und fünf

Paula Kolb spielt ihr erstes Jugend-Länderspiel in München gegen Frankreich

Hockey Geschichte geht weiter

Die Herrenmannschaft steigt in die 1. Regionalliga (Halle) auf
Die weibliche Jugend A (U18) wird Bayerischer Meister (Halle) und dritter bei der süddeutschen Meisterschaft (Halle)
Die weibliche Jugend A (U18) wird Bayerischer Meister und vierter bei der deutschen Meisterschaft(Feld)
Die Damenmannschaft steigt in die 2. Regionalliga auf (Halle)
Die Herrenmannschaft steigt in die 1. Regionalliga auf (Feld)
Im ersten Jahr in der Regionalliga belegt die Damenmannschaft Platz 3 (Feld)

Hockey Jugend rockt die Halle. Damen werden drittklassig

Die Damenmannschaft steigt in die Oberliga (Halle) auf
Die Damenmannschaft steigt in die Regionalliga (Feld) auf
Die 2. Herrenmannschaft steigt in die 1. Verbandsliga (Halle) auf
Sechs Jugendmannschaften nehmen an den Bayerischen Meisterschaften teil (Halle)
Die weibliche Jugend A (U18) wird vierter bei der Süddeutschen Meisterschaft (Halle)

Viele finanzielle Spender und freiwillige Helfer haben das Renovierungsteam tatkräftig bei der Verschönerungsarbeit im Frühjahr unterstützt. Status der Renovierung ist, dass das Clubheim komplett gestrichen wurde, die Beleuchtung und die gesamte Veranstaltungselektronik erneuert wurden, die Toiletten neu gemacht und gefliest wurden und die Bar teilweise abgebrochen wurde. Neue Tische sowie Kissen für die Stühle wurden angeschafft. Dazu kamen eine schöne Sofa- /Loungeecke, neue Kühlschränke und der grüne Rasenteppich.

Die Damen und Herren des TuS Obermenzing feiern Doppelaufstieg

Die Herrenmannschaft steigt in die 1. Regionalliga (Halle) auf
Die 2. Herrenmannschaft steigt in die 2. Verbandsliga (Halle) auf
Mädchen B wird Bayerischer Meister (Halle)
Die Damenmannschaft steigt in die Oberliga (Feld) auf
Die Herrenmannschaft steigt in die 1. Regionalliga (Feld) auf
Die weibliche Jugend B (U16) wird Bayerischer Meister (Feld)

Julia Weber spielt ihr erstes Jugend-Länderspiel in Lilleshall (GBR)

Weibliche Jugend B sorgt für Anerkennung bei der Deutschen Meisterschaft

Alles hat mitgespielt am Wochende bei der Deutschen Meisterschaft der wJB (U16) bei uns auf der Anlage: tolles Wetter, eine super Organisation, über 400 begeisterte Zuschauer und natürlich die Hauptdarsteller,  die vier besten wJB-Mannschaften Deutschlands -  Rüsselsheimer RK, Uhlenhorster HC, Düsseldorfer HC und der Gastgeber TuS Obermenzing. Unsere Mädels haben sich sehr tapfer geschlagen und belegten am Ende Platz vier. Eine tolle Leistung und eine super Werbung für unseren Verein und für München als Hockeystadt.

Nicole Weideneder spielt ihr erstes Jugend-Länderspiel in Lilleshall (ENG)

Hockey Damen steigen in die Oberliga auf

Unsere Hockey Damenmannschaft steigt in die Oberliga (Feld) auf. Eine starke Leistung, wenn man bedenkt, dass der TuS erst im Jahr 2000 wieder eine Hockey Damenmannschaft am Spielbetrieb gemeldet hat.

Felix Knoblauch spielt sein erstes Jugend-Länderspiel U16 in 's Hertogenbosch (NED)

TuS wird 50 mit Sportfest und neuer Anlage

Unsere Münchner Bürgermeisterin Frau Dr. Gertraud Burkert übergab offiziell in Juni die neue Sportanlage an der Meyerbeerstrasse. Nach dem offiziellen Festakt lädt die Stadt München zu Musik und einem kleine Imbiss ein. Die Bigband des Musikforums Blutenburg "Big Blue" begleitet die Eröffnungsfeier.

Zum 50 jährige Geburtstag organisiert TuS in Juli ein Sportfest. Günter Tesarek eröffnet die Feier und gibt die anwesenden Festgästen einen Überblick über den TuS Obermenzing, wie er sich entwickelt hat. Im Anschluß werden Klaus und Hans Weber für ihre Verdienste um den Verein mit den höchsten Auszeichnung geehrt, die der TuS zu vergeben hat. Sie bekommen die TuS Ehrennadel in Gold sowie die Ehrenmitgliedschaft auf Lebenszeit. Mit der TuS Ehrennadel in Silber werden geehrt: Walpurga Gennrich, Karl Heinz Habermann. Elfriede Großkopf, Christl Hillebrand und Günter Jacob.

Der 50 Jahre TuS Chronik erscheint. In über 330 Seiten schildert Initiator Günter Tesarek wie sich der TuS in die 50 Jahre entwickelt hat.

Die Hockeyveteranen der ersten Jahre spielen gegen die Veteranen von TSG Pasing. Nach zwei Jahre Aufbauarbeit ist es in der Feldsaison 2005 zum ersten mal so weit, die TuS-Eltern auf andere Mannschaften loszulassen.

Die Turn Abteilung konnten in 50 Jahre Gerstungs Ideale verwirklichen.

Volleyball Herren steigen in die Landesliga auf und die Damen schafft den Klassenerhalt in die Bezirksliga.
 

Hockey und Volleyballjugend sind meisterlich

Die Knaben B stehen am Ende der der Feldsaison auf dem 1. Platz, mit einem Torverhältnis von 37:1. Im Finale der Bayersichen Meisterschaft wird Erlangen mit 2:1 besiegt. Die männliche Jugend B wird auf dem Feld Bayerischer Meister und fährt zur Süddeutschen Meisterschaft in Stuttgart.

Beim Schauturnen der Turnabteilung sieht man deutlich die Handschrift der jungen Generation. Die Darbieterinnen gehen immer mehr in Richtung Show und finden damit auch großen Gefallen bei den Zuschauern. Die Turnabteilung holt den "Geräteturnen im Verein" Wettkampf erstmals nach Obermenzing. Der TuS hat 300 Teilnehmer/innen mit ihren Eltern zu betreuen. 

Die Volleyball Jugend sahnt ab. E-Jugend, D-Jugend qualifizieren sich für die Oberbayerische und Südbayerische Meisterschaften. Die 1. Herren wird Meister und steigt in die Bezirksliga auf.

Zwei Bayerische Meisterinnen und einige Vize-Meister/innen

Im Schwabmünchen qualifizieren sich die Turnmädchen für den Bayern-Pokal und stellen in der B-Jugend mit Hannah Stark eine Bayersiche Meisterin und mit Eva Keilhauer die Vize-Meisterin. In der C-Jugend wird Anna Oberländer Bayerische Meisterin.

Die weibliche Volleyball E Jugend qualifiziert sich für die Oberbayerischen Meisterschaften und erreicht den 3. Tabellenplatz. Mit diesem Erfolg sind sie für die Südbayerische Meisterschaften qualifiziert. Als erste Mannschaft der TuS-Volleyball-Geschichte.

Die Knaben A Hockeymannschaft werden in der Halle Bayerischer Vizemeister und fahren zuur Süddeutsche Meisteschaft, die sie mit dem 7. Platz abschließen. Die weibliche Jugend A gewinnt die Pokalmeisterschaft und die A Knaben werden auf dem Feld Bayersicher Vize-Meister.

Aufstieg und Abstieg

Die 1. Herren Hockeymannschaft steigt in der Halle in die 1. Regionnalliga auf. Auf dem Feld steigen die Herren aus der 2. Bundesliga ab. Im Jugendbereich werden die Knaben A Bayersicher Meister un die Mädchen A werden Bayersicher Vizemeister und qualifizieren sich für die Zwichenrunde zur Deutschen Meisterschaft in Rüsselsheim. Im Halbfinale musste man sich dem späteren Deutschen Meister Club Raffelberg geschlagen geben, Das Spiel um Platz 3 wurde mit 2:1 gegen Osternienburg gewonnen.

Beim Regionalentscheid der Wettkampfturner in Freising und Dießen am Ammersee, im Gerätturnen im Verein, erreichen die Mannschaften A und B der 1. bzw. 2. Platz und kommen damit ins Landesfinale. Dort erturnem sich die Mannschaften einen beachtlichen 7. und 11. Platz.. Eine Leistung, die seit 10 Jahren keiner TuS-Mannschaft mehr gelungen ist.

Die überwiegend aus Jugend-A Spielerinnen bestehenden Voleyball-Damen II kämpfen sich durch eine hervorragende Saison und steigen in die Bezirksklasse auf. Auch die 1. Damen und 1. Herren können sich in die Bezirksklasse halten.

Volleyball boomt bei TuS

Die Volleyballabteilung ist inzwischen auf 125 Mitglieder angewachsen, sie stellt neben acht Jugendmannschaften, zwei Damen-Teams und euíne Herrenmannschaft. Dazu kommen noch eine Freizeitmannschaft und zwei Seniorenmannschaften.

Die Hockeyherren sichert sich am vorletzten Spieltag durch einen Sieg in Frankenthal den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Die B-Knaben werden ungeschlagen Bayerischer Hallen-Meister. Die A-Mädchen erreichen den 2. Tabellenplatz und fahren nach Schwabach zur Bayerischen Meisterschaft.

Beim Bayerischen Landesturnfest in Regensburg wird Eike Eschenlohr Bayerischer Meister im Pokalwettbewerb Geräteturnen.

Das Sportamt der Stadt München gibt uns den Baubeginn 2002 für die neue Bezirkssportanlage mit zwei Kunstrasenplätzen bekannt.
 

TuS Hockey wieder mit einer Damen-Mannschaft

Die 1. Hockey Herrenmannschaft geht erstmals in der Geschichte des TuS in der 2. Bundesliga an den Start und belegt am Ende der Saison Platz 2
Erstmals nach Jahrzehnten nimmt für den TuS wieder eine Hockey Damenmannschaft am Spielbetrieb teil.

Die Volleball Herren beenden die Saison mit dem 6. Platz in der Bezirksliga. Die Volleball Damen qualifizieren sich nach dem Kreis- und Bezirkspokal zbd gewonnen Landespokal für den Bayernpokal. Dort treten sie gegen vier Regional- und drei 2. Bundesliga Mannschaften an. Erreichen am Ende einen erachtlichen 5. Platz.

Erstmals nach langjähriger Pause nehmen TuS-Turner wieder am Brixener Bergturnfest teil.
 

Das erfolgreichste TuS Jahr

TuS Hockey-Männer bereiten sich in Spanien auf die Feldsaison vor. Gerd Rach engagiert als Verstärkung den Holländischen Rekordnationalspieler, Weltmeister und Olympiasieger Jacques Brinkmann und holt zusätzlich zwei deutsche Nationalspieler., die Brüder Oliver und Christian Kurz. Mit dieser Verstärkung steigt TuS in die 2. Bundesliga auf. Die zweite Herrenmannschaft steigt in die Oberliga auf.

Die TuS-Volleyballjugend bringt vom Germeringer Frühlingsturnier erstmals einen Pokal mit nach Hause.

Die Turnabteilung verbucht viele gute Platzierungen. Beim Geräteturnen erreichen die Buben der Jahrgänge 86/86 den 2. Platz der Mannschaftswertung. In der Jahresgesmtwertung erreicht die Jugend C den 1. Platz und kommt damit in den Bezirksentscheid- Die Jugend E erreicht ebenfalls den 1. Platz. Beim TuJu-Vierkampf in Neufarn kommen die TuS-Turnerinnen viermal aufs Treppchen. Usw, usw, usw,.....

 

Hockey-Jugend erreicht Platz 4 bei der Deutschen Meisterschaft in der Halle

Beim Deutschen Turnfest in München sind etwa 550 Gäste In der Anne-Frank-Realschule untergebracht, die der TuS 7 Tage lang, 24 Stunden rund um die Uhr betreute. Die TuS Turner/-innen erreichen den 20. Platz unter 127 teilnehmenden Gruppen und sind damit beste Münchner und drittbeste bayerische Mannschaft.

Die Hockey-Jugend A erkämpft sich im Siebenmeterschießen den 2. Platz bei der Bayersichen Meisterschaft. Sie wird 3. bei der Süddeutschen Meisterschaft und erreicht bei der Deutschen Meisterschaft in Bad Türkheim, den 4. Platz. Der bisher größte Erfolg einer Jugendmannschaft in der Vereinsgeschichte.

Die Volleyball-Saison beschließt die 1. Damen-Mannschaft mit dem 2. Tabellenplatz. Sie steigen in die Bezirksliga auf. Die Herren stehen am Ende der Saison auf dem 1. Tabellenplatz und steigen ebenfalls in die Bezirksliga auf.
 

Peter Zahren übernimmt Vorstand

Nach 12-jähriger Vorstandstätigkeit übergibt Hans Weber sein Amt an Peter Zahren.

Im Turnergruppen-Wettstreit werden die TuS-Mädchen erste und damit Münchner Pokalsieger. Beim Turnerjugend-Vierkampf in Feldmoching startet TuS mit 25 Aktiven und erreicht 10 Platzierungen unter den ersten 3. Beim Oberbayerischen TuJu-Treffen in nAltenerding werden unsere Mädchen Oberbayerischer Meister und dürfen den Pokal mit nach Hause nehmen. Der Tanz unserer Turnmädchen wird sogar in TV-Eurosport gezeigt.

Die Jahresabschlußfeier mit Unterhaltung, Essen, Spielen und Tombola wird gut besucht. Es kommen 105 Mitglieder.

Hockey Herren zweimal Bayerischer Meister

47 TuSler fahren für 4 Tage zum Skifahren ins Salzburger Land, zum Wildkogel. Das Schneesichere Skigebiet und die lustige gemeinsamen Abende lassen Bramberg immer zu einem Erlebnis werden.

Unsere 1. Herren gewinnen in der Hallensaison die Bayersiche Meisterschaft und steigen in die Oberliga auf. Die 2. Herrenmannschaft wird auf dem Feld Bayersicher Meister und steigt in die Oberliga auf.

Sigi Bartenschlager wird der erste Bundesliga Schiedrsicher des TuS

Wieder Hockey Mädchen bei TuS - TuS entdeckt Trendsport Beachvolleyball

Die 1. Herren werden Bayerischer Meister und steigen in die Regionalliga auf.

Unter der Leitung von Wolfgang Zahren wird versucht, mit 10 jungen Damen beim TuS wieder weiblichen Hockeynachwuchs zu etablieren.

Im Volleyball entwickelt sich eine neue Trendsportart, das "Beachvolleyball, und gewinnt in kürzester Zeit viele Freunde. Auch unsere Volleyballer sind davon angesteckt.

Turner 3 mal ganz oben

So heißt es in der Überschrift der Süddeutschen Zeitung. Als erfolgreichster Verein steht der TuS Obermenzing mit seiner A(B/C.- und D-Turner-Jugend gleich dreimal auf dem obersten Siegertreppchen beim 1. Durchgang "Gerätturnen im Verein", beim TSV Jahn München.

Für die kommende Spielsaison melden die Volleyballer eine männliche Jugend A. Damit nehmen erstmals 5 Volleyball Mannschaften des TuS am Spielbetrieb teil.

Hockey und Volleyball Herren steigen auf

Die 1. Hockey.Herrenmannschaft schafft in der Halle den direkten Wiederaufsteieg in die Oberliga. Auch die 2. Herrenmannschaft steigt von der 3. in die 2. Verbandsliga auf

Die Volleyball Herren steigen in die höhere Spielklasse auf.

Weinfest mit Jazz im Vereinsheim

Beim 2. Durchgang im Turnerjugend-Vierkampf in Unterföhring belegt die männliche Jugend A/B den 2. Platz. Die Jugend C die ersten 3 Plätze und hat sich somit für den Regionalentscheid Oberbayern qualifiziert. Bei dem Regionalentscheid in Hausham erreicht die Mannschaft den 1. Platz.

Am 8.11 veranstaltet der TuS mit dem Weingroßhändler "Gebrüdern Volkhard" und der ältesten Jazzband Münchens, den "Occam-Street-Foorwarmers", ein Weinfest im Vereinsheim.

Dachgeschossausbau Teil 2 beginnt

Anlässlich der 35-Jahr Feier kommen 21 Hockey Mannschaften von 12 Vereine nach München. Aus Spanien, Österreich und der Bundesrepublik reisen die Gäste an, um mit uns zu feiern.

Der Dachgeschoss-Ausbau des Vereinsheimss wird begonnen. Da gibt es manche schwierige Aufgaben zu lösen. Aber mit Lothar Hillebrand (Trockenbau), Klaus Weber (Elektrik) und Michael Zahren (Installation) stehen uns die Fachleute zur Verfügung, die ein solches Unternehmen auch verwirklichen können. Arbeitskräfte sind die Mitglieder und unermüdlicher Motor ist Hans Weber, unser 1. Vorstand. 10 Jahre nach Fertigstellung des 1. Teilausbaues hat er den Anstoß und den Startschuß gegeben für den 2. Teil

 

Hockeymänner werden ausgezeichnet

Richard Dauer, Hans Öckler und Günter Jacob werden mit der Ehrennadel in Silber des BHV ausgezeichnet. Reinhold Siegmund, Wolfgang Schweitzer und Günter Jacob erhalten die Schiedsrichterplakette in Gold, Hans Öckler und Peter Weywadel in Silber, Ralf Scheibner, Sigi Bartenschlager und Peter Zahren erhalten die Plakette in Bronze.

Zur traditionellen TuS-Faschingsskifahrt melden sich 110 Teilnehmer.
In diesem Jahr veranstaltet der TuS sein erstes Sommerfestspiel.

Starke Turntruppe mit 4 Pokale

Mit 52 Teilnehmern ist der TuS die stärkste Gruppe des Turngaus München beim Gaukinderrturnfest in Feldmoching.
Mit 45 gemeldete Teilnehmern beim Turnerjugend-Vierkampf ist der TuS die stärksten Gruppe und bringt tolle Ergebnisse nach Hause. 4 Pokale

Erstmal beim TuS: Volleyball Herren

Die Migliederzahl erreicht die 600er-Marke

Die 2. Bundesliga Hockey wird eingeführt. Der 1. Herrenmannschaft wird in eine niedrigere Klasse eingestuft und steigt in die Oberliga ab.

Beim Gerätevierkampf in Haar erturnen unsere 1. Turn-Mädchen den 2. Platz in der Mannschaftswertung.

in der Spielsaison 87/88 beginnt eine TuS-Volleyballmannschaft um Punkte zu kämpfen.

Hockey Herren steigen in die Regionalliga auf

Mit einem 4:2 Sieg über den TSV Ludwigsburg sichert sich die 1. Herrenmannschaft den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse vor etwa 250 Zuschauer auf unserem Platz.

30 Jahre TuS Obermenzing

Zur 30-Jahrfeier in Mai waren viele Gäste angereist. Cham, Nürnberg, Kiel, Bremen, Wien und Epitök Budapest waren gekommen um mit uns zu feiern. Die Turnabteilung hatte einen Orientierungslauf organisiert und am Nachmittag in der Grandlhalle ein Schauturnen.

TuS im Fernsehen

Vom 4.11 bis 6.11 nimmt der TuS an einem internationalen Hockeyturnier in Wien teil und gewinnt gegen Muraka Soboto (JU), Jahn München, Brescia (I), und ESV-München. In einem packenden Spiel unterliegt TuS nur dem Veranstalter Wien-Neudorf. Dieses Spiel wurde Live vom ORF im Fernsehen übertragen.

Beginn der 1. Spielsaison unserer Volleyball Damen

In der Kreisklasse belegt die Mannschaft Platz 3 unter 8 Mannschaften und sichern sich den Aufstieg in die Kreisliga

25 Jahre TuS Obermenzing

Rechtzeitig zum 25-jährigen Jubiläum kann die Einweihung des neuen TuS-Heims stattfinden. Auf der Mitgliederversammlung wird einstimmig beschlossen den Verein in"TuS Obermenzing e.V" umzubenennen.

Volleyball beginnt mit Leistungsgruppe

Unter der Leitung von Albert Kerler beginnt eine Freizeitgruppe mit ca. 20 Mädchen mit Volleyball. Seine Frau Gabriele Kerler, selbst Spielerin in der Volleyball Bundesliga und Besitzerin einer Übungsleiterlizenz, möchte eine Leistungsgruppe aufbauen.

Knaben A und B gewinnen die Südbayerische Meisterschaft

Die Knaben B erringen durch einen 2. Platz bei der Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft in Leverkusen den bisher größten Erfolg der Vereinsgeschichte

Hockey Herren wieder erfolgreich, Olympia Teilnehmer vom TuS

1. Herren nimmt an der Aufstiegsrunde zur süddeutschen Hallen-Oberliga teil

Hockeytorwart Franz Schweiz wird in den A-Kader der Hockey-Nationalmannschaft für die Olympische Spiele in Montreal berufen.

Fast 500 Mitglieder, Münchner Jugend-Stadtmeisterin

Die TuS-Familie hat mittlerweile 445 Mitglieder.

Die 1. Herrenmannschaft steigt durch 2 tragischer Niederlagen aus der Hallenoberliga ab. Auf dem Feld kann der Klassenerhalt gesichert werden. TuS Torwartlegende Franz Schweiz wird in die Jugend-Nationalmannschaft berufen.

Bei den Münchner Stadtmeisterschaften im Dantestadion wird unser 12-jährige Jugendturnerin Evi Maisinger Siegerin im Weitsprung mit 4,69 m.

Wechsel an der Vereinsspitze

Vorsitzender Paul Weber stirbt am 20. August.

Beim ersten Punktspiel in der Süddeutschen Oberliga bringt der TuS von den Stuttgarter Kickers einen 4:0 Sieg mit nach Hause. Herausragende Spieler waren Erwin Strobel, Mike Hornung und Richard Dauer.

Turner an der Spitze Bayerns, Aufstieg Hockey-Herren

Die 1. Herrenmannschaft steigt in die Feldoberliga - die zweithöchste Spielklasse - auf.

Die Turnabteilung holt die Goldmedaille beim Bayerischen Bezirksturnfest in Pfaffenhofen a.d. Ilm und ebenfalls den 1. Platz beim Bayerischen Landesturnfest in Ingolstadt.

Trainingslager in Inzell

Die Hockeyaner haben Aufstiegsamboitionen (derz. Verbandsliga) und führen ein Trainingslager in Inzell durch.

Einführung der Hockey-Bundesliga

Aufgrund der Einführung der Hockey-Bundesliga wird die Spielgruppe geteilt und der TuS muss in niedrigerer Gruppe starten.

TuS im Umschwung - Junioren bay. Hallen-Hockeymeister

Der Verein hat 235 Mitglieder.

Gründer Fritz Gerstung stirbt am 3. Dezember. Paul Weber übernimmt den Vorsitz.

Die TuS-Junioren gewinnt die erstmals ausgetragene Bayerische Hallenhockeymeisterschaften

Zehn Jahre TuS

Zehn Jahre TuS und die TuS-Familie ist auf 220 Mitglieder gewachsen.

Das von den Turnern veranstaltete Schauturnen findet großen Anklang.

Die Hockey Junioren gewinnen das Hockeyturnier beim Club am Marienberg

Hockey-Herren werden Südbayerischer Meister

Die Hockey Herren werden Südbyerische Meister und steigen in die Oberliga auf

Hockeyspitze in München

Die TuS Knaben schlagen MSC mit einem sensationellen 8:0

Turner "sehr gut", Hockeyer spielen um den Aufstieg

Beim Landesturnfest in Schweinfurt erringen die Turnerinnen 5 Siege, die Turner ebenfals 5 Siege. Beide Riegen erhalten das Prädikat "sehr gut".

Die Damenhockeymannschaft wird in ihrer Gruppe 1. und nimmt an der Aufstiegsrunde teil. Die 1. Herren verpasst knapp den Aufstieg in die höhere Spielklasse

2. Platz bei dt. Jugendmeisterschaft im Kunstturnen

Bei den deutschen Jugendmeisterschaften im Kunstturnen, in Soest, erreicht Elke Gerstung den 2. Platz.

Von einem großem Hallenturnier in Ludwigsburg bringt die Jugend vier Siege mit nach Hause.

5 Jahre TuS

Fünf Jahre TuS mit 192 Mitglieder wurde im Cafe Stenger groß gefeiert.

1. & 2. Platz bei Bruchsaler Hockey-Jubiläumsturnier

An Pfingsten nimmt die 1. Herrenmannschaft am Jubiläumsturnier in Bruchsal als unbekannter Außenseiter teil und wird trotz Teilnahme prominenter Mannschaften Turniersieger. Die Damen werden zweiter.

19 Siege beim Deutschen Turnfest in München

Beim Deutschen Turnfest in München erringt TuS in den verschiedensten Disziplinen 19 Siege

Sieg beim größtes internat. Hockeyturnier nach dem Krieg

Herrenmannschaft gewinnt das größte nach dem Krieg stattgefundenen internationale Hockeyturnier beim AHC Wien

Größte Teilnehmerzahl beim Landesturnfest

Beim Landesturnfest in Bamberg stellt TuS die Größte Teilnehmerzahl und kehrt mit 18 Siegen heim. Er liegt damit an der Spitze im Turngau München

Gründung TuS Pasing Obermenzing

Die erste Hockey Herrenmannschaft verlor 1955 kein Rundenspiel